Karriere-Coaching für Auditorinnen und Auditoren

  • Alle sagen, dass Sie auditieren sollen, nachdem Sie sich doch schon so intensiv mit Normen und Managementsystemen auseinandersetzen. Ist das was für Sie?
  • Ihr angestrebtes Ziel, den Auditorenlehrgang zu bestehen, ist erreicht. Und jetzt?
  • Sie haben die Möglichkeit, in Ihrem Unternehmen zu auditieren. Vielleicht ist es der Anfang einer beruflichen Perspektive. Welche soll das sein?
  • Eine Zertifizierungsgesellschaft bietet Ihnen an, als Auditor*in zu arbeiten (freiberuflich oder angestellt). Wie geht es weiter?
  • Sie auditieren schon seit einiger Zeit und fragen sich, ob Sie das weiterhin machen wollen. Was soll da noch kommen?

Immer dann, wenn ein Meilenstein erreicht scheint, tut sich vor einem nicht nur ein Weg, sondern manchmal auch eine steile Treppe auf. Auf welcher Stufe Sie auch stehen mögen, Ihr innerer Kompass ist wichtig. Für welche Werte stehen Sie und welcher Weg passt zu Ihnen?

Methodisches Vorgehen

Mit Hilfe des Auditoren-Sechsecks erarbeite ich mit Ihnen sechs Perspektiven:

  • Welche Stärken haben Sie, die Sie nutzen können? Jeder Mensch hat Stärken, ist sich dieser jedoch nicht immer bewusst.
  • Welchen Weg sind Sie bisher gegangen? Welche Weichen waren wichtig? Aus der Vergangenheit lässt sich viel lernen und nutzen.
  • Welche Werte und Motive begleiten Sie – bewusst und unbewusst? Bleiben Sie ihnen weiterhin treu.
  • Was treibt Sie an und was bremst Sie aus? Erkennen Sie, wo Sie (nicht) hingehören und was Sie (nicht) brauchen.
  • Welche Kraft steckt in Ihnen? Erkennen Sie Ihre persönlichen Widerstände, aber auch Ihre Willenskraft.
  • Was wollen Sie tun? Erstellen Sie Ihren Handlungsplan mit allen Erkenntnissen im Gepäck.

Karriere-Coaching ist sowohl im Freien, zum Beispiel beim Wandern, als auch in einem Raum möglich.